Sie sind hier:  » 

Erste Hilfe Kursangebote

zu den Kursangeboten

Jetzt Mitglied werden.

Offizielle Einweihung des DRK Familienzentrum Nettetopia

Nettetal, 14.03.2018 Zahlreiche Gäste sind der Einladung des DRK Kreisverbandes Viersen zur offiziellen Einweihung des neuen Standortes des DRK Familienzentrums, jetzt an der Oberen Färberstr. 35 in Nettetal-Lobberich gefolgt.

Spendenübergabe des Dreigestirns Bild: Frank Hohnen

Spendenübergabe des Dreigestirns Bild: Frank Hohnen

Andreas Zorn und das Team von Nettetopia begrüßten Vertreter/innen des Kreisverbandes, des DRK Landesverbandes Nordrhein, Vertreter/innen aus Politik und Verwaltung der Stadt Nettetal, des Nettebetriebes als Bauherr, Elternvertreter und Kooperationspartner/innen der örtlichen Kitas, der Schulen, der Nettetaler Firmen und Handwerksbetriebe, sowie des Archtitekturbüros Kempen & Kleinheyer aus Krefeld.
Bürgermeister Christian Wagner bedankte sich für das verläßliche Engagement des DRK über Jahrzehnte in Nettetal. Der DRK Kreisverband Viersen habe sich über viele Jahre als verlässlicher Partner erwiesen. Insbesondere das DRK Familienzentrum in Lobberich habe sich nicht gescheut zusätzliche Anstrengungen zu schultern und maßgeblich zur Versorgung mit Kindertagesstättenplätzen beigetragen. Der neuen Einrichtung Nettetopia wünschte der Bürgermeister viel Erfolg und sicherte seine weitere Unterstützung zu. Andreas Zorn bedankte sich im Namen des Teams für die anerkennenden Worte und bat Thomas Gossen, Vorsitzender des DRK Kreisverband Viersen um seine Laudatio. Thomas Gossen betonte die Bedeutung der Arbeit des DRK in der Kinderhilfe. Der DRK Kreisverband betreibt inzwischen zehn Kindertageseinrichtungen im Kreis Viersen. Die DRK Kitas stehen allen Kindern, gleich welcher Herkunft und Religion offen, getreu den Grundsätzen des DRK. Der DRK Kreisvorsitzende bedankte sich ausdrücklich für das langjährige Engagement des pädagogischen Teams in Lobberich. Andreas Zorn griff dies auf und präsentierte den Anwesenden eine Grafik des Künstlers Wilhelm Schlote, der die DRK-Grundsätze in limitierter Auflagen von 100 Stück grafisch umgesetzt hat. “Dieser Kunstdruck, so Zorn, wird auch mein Wirken in Nettetopia überdauern und an Wert zunehmen.” Diese Wertsteigerung wünsche er sich auch für die nachwachsenden Generationen die Nettetopia bevölkern werden. Nettetopia: Vom Namen her eng verbunden mit Nettetal, beinhaltet “Utopie”, also eine Vorstellung von Zukunft und beschreibt zugleich die Topographie, d.h. den Landstrich der Herkunft der Menschen in Nettetopia. Robert Hellmann, Innungsmeister der Tischler, ergriff die Gelegenheit um Andreas Zorn eine symbolische Kapitänsmütze zu übereignen. Hellmann bedankte sich im Namen aller beteiligten Firmen / Gewerke und wünschte dem Schiff Nettetopia allseits Gute Fahrt! Das Gebäude erinnert in seiner Gesamtkonzeption an ein Schiff. Es gibt einen Kinderhafen und Bildungswelten die “durchsegelt” werden können. Bei den Kindern schoss das Autohaus Timmermans den “Vogel” ab: Ingo große Sextro überraschte mit einer Fahrzeugübergabe von fünf BMW und Mini-Rutschautos, die die Kinder sofort in Beschlag nahmen. Die Firma Thelen-Drifte überreichte die Intarsie eines Segelschiffes in einer großen Multiplexplatte. Andreas Zorn bedankte sich im Namen des Teams und der anvertrauten Kinder für das herausragende Engagement aller Beteiligten. Wichtig ist ihm auch das Engagement der vielfältigen ungenannten Helfer zu würdigen, insbesondere was den Umzug angeht. Apropos “Vogel abschießen!” Das Dreigestirn der Brucher Schützen aus Kaldenkirchen überraschten schlussendlich mit einer Spende von 600 Euro für Nettetopia!

27. März 2018 10:54 Uhr. Alter: 87 Tage